Fc Bayern Logo klein

 

 

 

Klausi`s Reptilien als Startseite festlegen!
Startseite

Kurze Info über den Stachelschwanz-Waran

Kleinanzeiger für Warane

Größe
V. acanthurus gehört mit seiner Gesamtlänge von 60 bis 70 cm und einer Kopf- Rumpflänge von ca. 25 cm zu den mittelgroßen australischen Waranarten.

Aussehen
Ein braunes Netzmuster mit mittelgroßen gelben Punkten oder Linien überzieht seinen Rücken.
Der Kopf ist braun mit gelben Linien oder Flecken.
Der Schwanz ist gelb- braun geringelt.
Die Kopfschuppen sind klein und glatt.
Die Nasenlöcher sind seitlich angeordnet und sitzen etwa mittig zwischen Augen und Schnauzenspitze.
Die männlichen Tiere besitzen am Schwanzansatz seitlich angeordnete Postanalschuppen.

Verbreitung
Varanus acanthurus kommt im West-, Nord- und Zentralaustralien sowie auf einigen der Nordküste vorgelagerten Inseln vor.
Er bevorzugt Gebiete mit kleinen, verstreut liegenden Felsansammlungen, zwischen die er sich bei Gefahr zurückziehen kann.
Dort kann er sich mit seinem stacheligen Schwanz verkeilen und ist so für Beutegreifer nicht mehr erreichbar.
Der Stachelschwanzwaran ist die in Deutschland sicherlich am meisten gepflegte Waranart.
Da es sich bei V. acanthurus um einen bodenbewohnenden Waran handelt, sollte das Terrarium eine möglichst große Bodenfläche aufweisen.Bei der Gestaltung sollte die Rückwand als Klettermöglichkeit mit einbezogen werden.
Als Bodengrund wählt man am besten Sand, der an einer Stelle feucht gehalten werden sollte.Eine Höhle mit feuchtem Moos ausgepolstert dient als Unterschlupf und wird oft auch zur Eiablage genutzt.Durch das feuchte Moos ist gewährleistet, das der Waran ausreichend Feuchtigkeit aufnimmt. Häutungsprobleme können so vermieden werden.

Futter
Das Futter für Varanus acanthurus sollte aus Grillen, Heimchen, Heuschrecken, Schaben und nestjungen Mäusen bestehen.
Zur ausreichenden Versorgung mit Mineralstoffen und Vitaminen sind die Futtertieremit einem Mineralstoffkomplex wie z.b. Korvimin ZVT zu bestäuben.

Beleuchtung
Die Temperatur im Terrarium sollte 30 - 32 °C betragen mit einer nächtlichen Absenkung auf ca. 20 -25 °C.
Mit der Beleuchtung sollte man nicht sparen, hier empfiehlt sich ein Mischung auf Neon- und HQL- Lampen.
Beleuchtungsdauer ca. 10- 12 Stunden.
Im Terrarium müssen Plätze geschaffen werden an denen die Tiere die Möglichkeit haben sich je nach Bedarf zu sonnen, bzw. sich abzukühlen.

Einrichtung
Eine Dekoration mit lebenden Pflanzen ist nicht zu empfehlen oder es müssen sehr robuste Pflanzen sein da auf diese keine Rücksicht genommen wird.Varanus acanthurus sollte paarweise gepflegt werden, auch eine kleine Gruppe von einem Männchen und zwei bis drei Weibchen ist möglich, wobei hier während der Paarungszeit Rivalitäten zwischen den Weibchen auftreten können.Eine Wasserschale sollte nicht fehlen. ZooMed Reptisafe - Wasseraufbereiter

Winterruhe
Nach einer Winterruhe von 4 - 8 Wochen ( bei der die Tiere getrennt sein sollten) erhöht man wieder langsam die Beleuchtungsdauer sowie die Temperatur und setzt die Tiere wieder zusammen.

Paarung
Die Paarungsstimmung der Warane erkennt man daran daß das Männchen das Weibchen ständig züngelnd verfolgt. Jetzt ist es besser die Tiere nicht unnötig zu stören, da Varanus acanthurus während der Paarungszeit sehr aggressiv werden kann. Sollte das Weibchen sehr verletzt werden müssen die Tiere unverzüglich getrennt werden. Etwa 4 Wochen nach erfolgreicher Paarung nimmt die Leibesfülle des Weibchens langsam zu.Das Gelege umfaßt etwa 5 - 18 Eier. Die Eier werden bei Temperatur zwischen 27 bis 30 °C in Vermiculit inkubiert. Nach ungefähr 120 Tagen schlüpfen dann die Jungtiere, die eine Gesamtlänge von ca. 12 cm und ein Gewicht von ca. 3,5 g haben.

Zur Aufzucht können die Jungtiere zusammen in einem Terrarium gepflegt werden.

 

Hier gehts zur Topliste der 1000 Hunde Seiten International Top Animals Sites Hier gehts zur Topliste Petrank.de - Tier Toplist Ranking Clever-Haustiere.de - Tier Topliste Reptira´s
Terratopliste Topliste für Tiere PogonaTopliste Passion-4 The Internets Top 100 Sites Directory Hier gehts zur Top100-Liste Hier gehts zur Topliste von www.leopard-geckos.net Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Terrarium construction Topliste Vote for Leopard-geckos.net Top100 Hier gehts zur Topliste Listinus Toplisten Hier gehts zur neuen Topliste curtusTOP50 - Die Terraristiktoplist im Netz! Aquerra Bartagamen und Reptilien Topliste von www.bartagame-info.de Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste der 1000 Tierseiten International