Fc Bayern Logo klein

 

 

Klausi`s Reptilien als Startseite festlegen!
Startseite

Anleitung zum Bau meines Terrariums für die Bartagamen.

 

Beckengröße 3,2 m lang 1,4 m hoch und 0,9 m tief         Bilder hier

Das Terrarium steht ca. 60 cm hoch vom Fußboden und ist an eine Kellerwand angebaut.
Als Unterkonstruktion habe ich Ytong Gasbetonsteine gewählt, man kann sie leicht zuschneiden und sind gut zu bearbeiten es gibt sie in verschiedenen Stärken.
Habe die Steine einfach übereinander gestabelt bis zur Höhe von ca. 0,6 m. Die Seiten und Rückwand habe ich mit Rigipsplatten verkleidet.
Als Unterkonstruktion habe ich Dachlatten an die Wände gedübelt und mit Styrobor zur Wärmedämmung ausgekleidet. Die Fugen mit Gips verspachtelt.

Die Bodenplatte besteht aus einer 60 mm dicken Preßspahnplatte die ich mir bei einem Baumarkt zuschneiden ließ. Die Platten habe ich auf die Ytong Steine gelegt und mit einer Wasserwaage ausgerichtet.

Die Vorderfront ist auch mit der Preßspahnplatte montiert etwa 30cm hoch. Die Platten sind mit Winkeln miteinander verschraubt.
Alle Fugen habe ich mit  Silicon und anschließend mit Beton verspachtelt damit später keine Futtertiere die sich im Boden eingraben durch fressen können. Auf die Platten der Vorderfront habe ich die Laufschienen für die Glasscheiben 1Meter mal 1Meter 4mm dick mit Silicon geklebt und genau ausgerichtet, damit die Scheiben später einwandfrei “laufen”. Die Laufschienen für die Glasscheiben kann man günstig auf den Börsen kaufen. Die Glasscheiben habe ich mir im Reptiliengeschäft zuschneiden lassen, ist billiger als beim Glaser.

Das Terrarium ist bis zur Kellerdecke gebaut, die ich mit Panelen verkleidet habe.
Die Decke ist ca. 12 cm von der Decke abgehängt in die ich die
Einbauleuchten zwei Stück mit jeweils vier Röhren a 18 Watt eingebaut habe. In der Mitte des Becken habe ich einen Strahler mit einer Wärmelampe an die Decke montiert. Außerdem laufen die Elektroleitungen für Heizung, Thermostat, Leuchten und Wärmelampe über die Panele.

Die Rückwand besteht aus aufgetragenem Beton( 50 kg Beton gemischt mit ca 50 kg Sand). An der Rückwand habe ich aus Styrobor Sonnenplätze geformt, mit Silicon befestigt und mit Beton und Sand verputzt. Warum Beton? Weil er Super hält und von den
Futtertieren nicht zerstört werden kann. Anschließend wurde alles mit Disperessionsfarbe gestrichen (hält Super,ist abwaschbar und ist kratzfest).

Da das Becken gut isoliert ist, brauche ich fast keine Heizung im Becken. Die Vorschaltgeräte von den
Leuchtstofflampen und der Wärmestrahler erzeugen eine Temperatur von ca 25 Grad im Becken. Als Heizung habe ich zusätzlich einen Heizkörper auf dem Boden liegen der über ein Thermostat gesteuert wird.
Den Heizkörper habe ich mit Steinen bedeckt da er sonst zu heiß für die Tiere wäre.

Der
Bodengrund besteht aus Spielzeugsand ( ca 300 kg ) ist nicht zu verschmutzt und habe bis jetzt nur gute Erfahrung damit gemacht.
Die Vorderfront habe ich wieder mit Panelen verkleidet.

 

Hier gehts zur Topliste der 1000 Hunde Seiten International Top Animals Sites Hier gehts zur Topliste Petrank.de - Tier Toplist Ranking Clever-Haustiere.de - Tier Topliste Reptira´s
Terratopliste Topliste für Tiere PogonaTopliste Passion-4 The Internets Top 100 Sites Directory Hier gehts zur Top100-Liste Hier gehts zur Topliste von www.leopard-geckos.net Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Terrarium construction Topliste Vote for Leopard-geckos.net Top100 Hier gehts zur Topliste Listinus Toplisten Hier gehts zur neuen Topliste curtusTOP50 - Die Terraristiktoplist im Netz! Aquerra Bartagamen und Reptilien Topliste von www.bartagame-info.de Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste der 1000 Tierseiten International